La Palma gegen Asphaltwerke in Wohngebieten

Plataforma gegen Asphaltwerke in Wohngebieten auf La Palma ES

Öffentliche Versammlung am 15.03.2013

ausrufezeichenDie Plataforma en contra las plantas de asfalto lädt zu einer öffentlichen Versammlung ein.

Durch die Verwirrung und widersprüchliche Berichte über die aktuelle Situation der Asphalt-Mischanlagen und den Plano Industrial im Allgemeinen lädt die Plataforma zu einer öffentlichen Versammlung ein im Casa Cultura in El Paso am 15. März 2013 um 20.00 h.

Das TSJC (der oberste kanarische Gerichtshof) hat dem Einspruch des Betreibers des Asphaltwerkes, Ruiz Romero, stattgegeben. Wir erinnern daran, dass die Stadt Los Llanos keinen Einspruch gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtes eingelegt hat, das wurde in der Plenarsitzung vom 30.10.2012 beschlossen.
Wir möchten Klarheit in die Gerüchte bringen, ob es eine Betriebs-Lizenz für die Anlage geben kann und darf. Die Stadt Los Llanos als auch der Betreiber, Ruiz Romero, sowie die beiden Parteien (PP und PSOE) wollen ihren Standpunkt klar machen über eine mögliche Konzessionsvergabe.

Die Plataforma stellt nach wie vor fest, dass eine Lizenzvergabe unter den gegenwärtigen Umständen immer noch eine Straftat ist, ganz abgesehen von den gesundheitlichen Schäden der Anwohner oder auch den Schäden für die Umwelt. Denn das Verwaltungsgericht hat ein klares Urteil gesprochen, dass eine Betriebserlaubnis nicht gegeben werden darf.

Die Plataforma wurde gezwungen, vor Gericht zu gehen um die Pläne (PGO und PIOLP) anzuzeigen. In beiden ist eine Erweiterung des Industriegebietes im Süden vorgesehen, in der die Ansiedlung von Schwerindustrie erlaubt werden soll, wie z.B. die Steinbrecher-Maschinen. Man muss dazu allerdings deutlich sagen, dass es diese Art von Industrie schon gibt und auch schon in Betrieb sind, ohne dass hier in irgendeiner Art und Weise der Mindestabstand zu Wohngebieten eingehalten wurde oder wird.

All dies zeigt, dass die Regierung hier eine Planung erlaubt hat, die keine Rücksicht auf die Insel und der Struktur des Gebietes nimmt und schon gar nicht auf vorhandene Wohngebiete.
Die Zeit ist gekommen, einen Standort in unbewohnten Gebieten zu finden, wo solche Industrieanlagen angesiedelt werden können. Es ist bedauerlich, dass die Anwohner vor Gericht gehen müssen, dass die Anwohner persönliche und finanzielle Opfer bringen müssen. Die Gremien selbst müssten Pläne erarbeiten und vorstellen, die unserer Insel und ihren Bewohnern gerecht wird.

Asociación Plataforma en contra de la instalación de plantas de asfalto en el Valle de Aridane: Cuenta Bancaria 2065 0718 17 1400970190

One thought on “Öffentliche Versammlung am 15.03.2013

  • Peter H. sagt:

    Ganz recht dass Ihr euch gegen die Beamtenwillkür auf der Westseite von La Palma, namentlich wohl Los Llhanos wehrt, vielleicht solltet Ihr euch auch mal überlegen die “Korruptionsfahnder” der Spanischen Regierung für den Fall zu interessieren, denn ohne Gemauschel konnt ja wohl kaum eine Schwerindustriezone so nahe an Wohngebieten erlaubt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>