La Palma gegen Asphaltwerke in Wohngebieten

Plataforma gegen Asphaltwerke in Wohngebieten auf La Palma ES

Pressemitteilung-vom-07-04-2015

Das Cabildo ist verpflichtet, nach Lösungen der Probleme im Industriegebiet von Los Llanos de Aridane zu suchen.

Am Dienstag dieser Woche  fand ein Treffen statt zwischen dem Vorstand der Plataforma gegen die Asphaltwerke im Aridanetal und Vertretern der 3 politischen Parteien des Cabildo Insular (Inselregierung) Herrn Anselmo Pestana (PSOE), Herrn Carlos Cabrera ( PP), und Frau Cristina Carnicer (C.C.), um letztendlich Lösungen zu finden für die betroffenen Anwohner des Industriegebietes.

Zuerst wurde ganz klar dargelegt, dass sich keine Schwerindustrie am Callejón de la Gata ansiedeln kann und darf, auch nicht in der sich angrenzenden südlichen Zone, da dort noch nicht einmal die entgültige Nutzung des Landes definiert wurde. Erinnern wir uns: hier wurde ein Asphaltwerk komplett wieder entfernt nach einem Urteil des höchsten kanarischen Gerichtes (TSJC), das zweite Asphaltwerk muss noch demontiert werden, dies wurde aus dem Bebauungsplan der Stadt Los Llanos wieder rausgenommen.

Herr Carlos Cabrera erwähnte in dem Treffen, dass man aktuell an der Modifizierung des PIOLP (= Flächennutzungsplan) arbeitet, und auch hier nach Lösungen sucht, wo sich letztendlich Schwerindustrie ansiedeln kann, die nicht an Wohngebiete angrenzen resp. weit genug davon entfernt sind.

Man sprach auch über die “machacadoras” (=Steinbrecher) die ausserhalb des ausgewiesenen Industriegebietes arbeiten und die große landschaftliche Schäden anrichten und auch Auswirkungen auf die Gesundheit der Anwohner haben. Es war allen klar, dass diese Aktivitäten illegal sind und schnellstmöglich eingestellt werden müssen. Auch dies wurde von den betroffenen Anwohnern bereits in mehreren Fällen angezeigt.

Für die Vertreter der Plataforma wurde einmal mehr klar, dass man gegen den Willen der Politiker ankämpfen muss und sie bekräftigten, dass die Schwerindustrie sich hier nicht ansiedeln darf, da diese Industrie schädlich für die Gesundheit der Menschen und auch gefährlich für die Umwelt ist; eine Umstrukturierung ist hier dringend erforderlich, damit sich hier andere Gewerbehändler niederlassen können, die dann für Arbeitsplätze und Wohlstand sorgen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>